Wir sagen
Danke.

Bild ist nicht verfügbar

60 Jahre Waeschle

Bild ist nicht verfügbar
Slider

Ein Unternehmen zu gründen ist das Eine, ein Unternehmen über 60 Jahre hinweg erfolgreich zu führen ist das Andere.

50_erste_werbung_200Die erste Werbung - Es wurde damals geprüft, ob sich der Einstieg in den kommenden Markt der Ölheizungen lohnt. Dazu wurden Gespräche mit der Schweizer Firma ELKO geführt. Allerdings scheiterten die Verhandlungen und man entschloss, sich dem Vertrieb und der Montage von Heizanlagen zu widmen.

Aus einem Gespräch mit Freunden, die ihr Geld anlegen wollten wurde der Entschluss gefasst eine eigene Firma zu gründen, welche auf diesen Vorarbeiten aufbaute. Die Gründungsmitglieder waren Franz Waeschle, Dr. Med. Paul Schmid und Franz K. Rundel. Der Gesellschaftervertrag trägt das Datum vom 31.12.1955. Im Jahre 1956 erfolgte die Eintragung in das Handelsregister. Die ersten Räumlichkeiten wurden in der “Höll” in Ravensburg angemietet.

Am Beginn der Ölfeuerungen spielten die direkt befeuerten Ölöfen eine große Rolle. In größeren Gebäuden wurden die Öfen “zentral” mit Brennstoff aus Tanks versorgt, wozu Pumpen notwendig waren. Diese Pumpen stammten ausschließlich aus den USA und Großbritannien. Dies nahm die Firma Waeschle zum Anlass, eine eigene Fertigung an Pumpen aufzunehmen. Es gab nun eine Saugpumpe “Modell Ravensburg” und eine Druckpumpe “Modell Weingarten”. Das Geschäft ging gut, bis der Markt durch die aufkommenden Zentralheizungen langsam verschwand.

Dies war der Grund, in die Planung und in die Installation solcher Zentralheizungen einzusteigen. Später kamen die Geschäftsbereiche Sanitär und der Bau von Lüftungsanlagen hinzu.
Die Firma wuchs und zog in den 60er-Jahren in größere Räumlichkeiten nach Weingartshof und in der ersten Hälfte der 70er-Jahre in ein eigenes Gebäude in Weingarten.

In zweiter Generation wurde das Unternehmen von Junior Thomas Waeschle im Jahre 1980 als Gesellschafter übernommen. Die Tagesgeschäfte wurden von angestellten Prokuristen und Geschäftsführern ausgeführt.
Insgesamt war die Firma erfolgreich, litt aber immer darunter, dass keiner der Gesellschafter selbst in der Geschäftsführung tätig war.

 

In den heutigen Märkten setzen sich aber nur ausgezeichnet geführte Unternehmen durch, deshalb suchten die Gesellschafter nach einer Nachfolge- und Übernahmelösung.

Herr Andreas Heimpel, heute alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer, trat im Jahre 1996 in das Unternehmen ein und übernahm im Jahre 2001 die gesamten Geschäftsanteile.
Zum damaligen Zeitpunkt belief sich die Mitarbeiterzahl auf ca. zwanzig Angestellte.

Durch den Ausbau der Geschäftsbereiche des gewerblichen und industriellen Anlagenbaus wuchs die Mitarbeiterzahl schnell auf derzeit mehr als fünfzig Beschäftigte an.
Auch der Kundenstamm entwickelte sich in den letzten Jahren auf derzeit mehr als 5000 Kunden.

Seit mehr als 60 Jahren

Wir sind nun schon seit mehr als 60 Jahren zuverlässiger Partner von „Häuslesbauern“, Bauträgern, gewerblichen Unternehmen und industriellen Großunternehmen.
Unsere Leistungen erstrecken sich von einfachen Badumbauten über Heizkesselsanierungen bis hin zu industriellen Großanlagen. Die Firma Waeschle Heizungsbau entwickelte sich aus einer unternehmerischen Idee der Familie Waeschle.

Kontakt

Waeschle GmbH
Herknerstr.2
88250 Weingarten

Tel. 0751-56093-0
Fax 0751-56093-20
E-Mail: info@waeschle-gmbh.de